Games Konsole News PC VR

Star Wars Squadron bekommt Hardcore-Modus für Puristen

Star Wars Squadrons Gameplay - News von Unaltered Magazine

Die Infos zum heiß erwarteten Star Wars-Kampfflugsimulator Star Wars: Squadrons werden dichter. Nach dem ersten Trailer samt Infos zum allgemeinen Gameplay, äußersten sich die Entwickler in einem Interview mit IGN Japan nun zu weiteren Details, die vor allem Sim-Puristen freuen werden.

Wie bereits bekanntgegeben, werden Spieler im Game die Möglichkeit haben, sowohl das Äußere wie auch das Innere ihrer Schiffe komplett zu personalisieren – mittels diverser Paintjobs, Deko-Gegenständen fürs Cockpit und mehr. Während die Entwickler betonen, dass sie dabei darauf geachtet haben, alles in-Universe-realistisch aussehen zu lassen, sehen sie dennoch ein, dass die bunten bzw. schrägen Gimmicks nicht jedermanns Sache sein könnten und bauen deshalb auch eine Option mit ein, die es euch erlaubt, sämtliche Anpassungen der anderen Spieler zu verstecken.

Flug-Veteranen können sich zudem über weitere Details zum Realismusgrad (sofern man bei einem Star Wars-Flugsimulator eben von Realismus sprechen kann) freuen: Zum einen wurde nun eindeutig bestätigt, dass eine freie Verteilung der Energie zwischen Schilden, Antrieb und Waffensystemen mit von der Partie ist, was erfahrene Spieler geschickt zu ihrem Vorteil nutzen können, zum anderen wurde auch bekannt, dass es für waschechte Weltraumpiloten oder jene, die es noch werden wollen, auch einen eigenen Hardcore-Modus ohne „Videospiel-Hilfen“ geben wird.

Was damit gemeint ist? Durch die First-Person-Ansicht im Spiel hat man sich darauf fokussiert, sämtliche für das Fighter-Sim-Erlebnis notwendigen Anzeigen tatsächlich an passender Stelle im Cockpit unterzubringen. Für all jene, die weitere Unterstützung benötigen, beispielsweise, um für bessere Orientierung zu sorgen, wird es zusätzlich gewohnte Marker und andere On-Screen-Elemente geben – aber eben nur für jene, die das wollen. Wer das waschechte Pilotenfeeling erleben möchte, der kann all diese Extras auch ausschalten und sich rein auf die Cockpitanzeigen und sein Können verlassen – genau wie das auch ein Luke Skywalker, Poe Dameron und Co. tun würden.

Kombiniert mit dem bereits bestätigten VR-Modus für das gesamte Spiel dürfen wir uns hier also auf ein Star Wars-Piloten-Erlebnis freuen, das so immersiv wie nie ausfallen wird – und wir hier in der Redaktion können es kaum erwarten.

Star Wars: Squadrons erscheint am 2. Oktober 2020 für PS4, Xbox One sowie PC.

Ebenfalls interessant für dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.